Rüter Versicherungsdienst e.K.

Fragen? Rufen Sie uns an.

0521.33 68 009

Rüter Vers.- Dienst e.K.

Inh.: Joachim Rüter

  Ihr Experte in allen Versicherungsfragen
  seit über 15 Jahren in Bielefeld
  persönlich Beratung vor Ort
  Online-Beratung auf Wunsch

 

Pflege

Die Absicherung im Pflegefall

Die Absicherung im Pflegefall

Drastische Zunahme der Pflegefälle: Die demographische Entwicklung in Deutschland stellt die gesetzliche Pflege­ver­si­che­rung schon seit Jahren vor eine große Herausforderung. Mit der steigenden Lebenserwartung erhöht sich auch die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen. In den nächsten 20 Jahren wird der Anteil der Pflegebedürftigen um über 50 % wachsen und bis zum Jahr 2050 wird er sich s... [ mehr ]


Wirklich notwendig? Hier schnell erklärt!


Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es?

Die Pfle­ge­ren­tenversicherung

Die gesetzliche Pflege­ver­si­che­rung deckt die tatsächlichen Pflegekosten oft nur zum Teil. Als Pflegebedürftiger zahlen Sie nicht selten hunderte oder sogar tausende Euro selbst dazu. Mit einer privaten Pfle­ge­ren­te können Sie sich gegen dieses Risiko wirksam schützen. Das Modell ist einfach: Ab Vertragsbeginn leisten Sie einen monatlichen Versicherungsbeitrag. Sobald Sie pflegebedürftig werden, erhalten Sie vom Versicherer jeden Monat die vereinbarte Pfle­ge­ren­te.
Private Pfle­ge­ren­te bekommen Sie immer zusätzlich zur gesetzlichen Versorgung. Sie können frei über das Geld verfügen und davon beispielsweise Ihren persönlichen Eigenanteil im Pflegeheim finanzieren oder Angehörige entlohnen, von denen Sie in den eigenen vier Wänden versorgt werden. Volle Pfle­ge­ren­te bekommen Sie bei Pflegegrad 5, bei niedrigeren Pflegegraden erhalten Sie je nach Anbieter und Tarif anteilige Leistungen. Denken Sie daran: Je jünger Sie in die private Pfle­ge­ren­te einsteigen, desto günstiger ist der Monatsbeitrag.
Je nach Unternehmen kann für den vorzeitigen Todesfall z. B. eine Rückgewähr der eingezahlten Beiträge eingeschlossen werden. Weiterhin können diese Verträge beitragsfrei gestellt oder auch Beiträge entnommen werden. Ebenso sind Zuzahlungen in Form von Einmalbeiträgen möglich. Ein weiterer Vorteil: Die Beiträge sind garantiert. Auch im Alter! 

Hier informieren und berechnen →   Pflege-Rente

Die Pflegetagegeldversicherung 

Bei Pflegebedürftigkeit zahlen Sie oft tausende Euro im Monat aus der eigenen Tasche, denn die gesetzliche Versorgung reicht selten aus. Mit einer Pflegetagegeldversicherung schließen Sie die Lücke zwischen der gesetzlichen Absicherung und den tatsächlichen Kosten. Sichern Sie sich Ihr privates Pflegetagegeld am besten schon als junger und gesunder Mensch. So verhindern Sie Leistungsausschlüsse oder Risikozuschläge wegen bestehender Erkrankungen und sparen bares Geld durch günstige Beiträge.
Der Pflegetagegeld-Versicherer zahlt Ihnen pro Tag einen festen Betrag, sobald Sie ambulante oder stationäre Pflege benötigen. Als Kunde entscheiden Sie bei Vertragsabschluss selbst über die Höhe des versicherten Pflegetagegeldes. Der Tagessatz ist nach Pflegestufen gestaffelt, die maximale Leistung erhalten Sie ab Pflegestufe 3. Kundenfreundliche Anbieter zahlen unabhängig davon, ob Sie professionelle Hilfe in einem Pflegeheim brauchen oder sich zuhause von Angehörigen oder mobilen Diensten pflegen lassen.

Hier informieren und berechnen (wird derzeit überarbeitet) → Pflege-Tagegeld

Die Pflege-Bahr-Versicherung

Aus der Pflege-Bahrversicherung erhalten Sie im Pflegefall je nach Pflegestufe einen festen Tagessatz, über den Sie frei verfügen können. Diese Form der Pflegeabsicherung wird durch einen Zuschuß staatlch gefördert, sofern der vorgeschriebene Mindesbeitrag entrichtet wird. 

Hier informieren und berechnen →  Pflege-Bahr

 


Die Folgen für die Angehörigen


Das bringt das Pflegestärkungsgesetz II

Das bringt das Pflegestärkungsgesetz II

Jeder zweite Deutsche hat Angst, im Alter zum Pflegefall zu werden. Diese Befürchtung ist nicht unbegründet, denn im Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, irgendwann auf Hilfe angewiesen zu sein. Im zurückliegenden Jahr erhielten mehr als 2,6 Millionen Menschen Leistungen aus der gesetzlichen Pflege­ver­si­che­rung. In diesem Jahr dürften es noch deutlich mehr werden, denn zum Jahreswechsel ist das zwe... [ mehr ]



Angebot und Vergleich anfordern!

Wir erstellen Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...